Hutanger Altensittenbach

Rinder stehen und liegen unter alten Bäumen in der Morgenstimmung. Morgennebelfetzen hängen im Berg darüber
Hinterwälder Rinder auf dem Hutanger Altensittenbach, Hersbruck, Nürnberger Land, Mai 2021 

Kühe mag ich. Schrieb ich ja gestern schon. Viel lieber als gestern die hornlosen in den Ställen sind mir aber die „authentischen“. So wie die „Hinterwälder“ von Landwirt Marc Wild, die am Altensittenbacher Anger stehen, bzw. wie hier am frühen Morgen, liegen, wenn die Reste des Morgennebels sich noch im frühlingshaften Mischwald des großen Hansgörgels verfangen. Auf dem Hutanger in Altensittenbach stehen uralte Bäume. Eine 700 Jahre alte Eiche ist leider vor ein paar Jahren mit Altersschwäche umgefallen, doch auch die jüngeren Verwandten sind ein Traum. Und 35 verschiedene Apfelsorten wurden vor einiger Zeit dort ebenfalls kartiert. Natur pur also, und das gleich am Stadtrand von Hersbruck.

Rinder liegen unter alten Bäumen in der Morgenstimmung. Morgennebelfetzen hängen im Berg darüber
Hutanger Altensittenbach am Hansgörgel, Mai 2021
Rinder liegen unter alten Bäumen in der Morgenstimmung. Morgennebelfetzen hängen im Berg darüber
Hutanger Altensittenbach am Hansgörgel, Mai 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.